Eine Frau arbeitet an einem Laptop der Sterkrader Wohnungsgenossenschaft in Oberhausen. Sie hat gepflegte Hände und trägt einen silberfarbenen Ring.

Modernisierungen und Neubau

Mit dem neuen Jahr starten auch für uns die neuen Herausforderungen. In diesem Jahr werden wir neben den regelmäßigen Modernisierungsmaßnahmen auch mit einem Neubau in Schmachtendorf beginnen.
Nach mehrjähriger Tätigkeit werden die Modernisierungsmaßnahmen in unserem Wohnquartier Bergische Hufe und Flandernstraße abgeschlossen. Parallel wird in einem zweiten Modernisierungsquartier auf der Damm-, Gruben- und Schachtstraße das nächste Doppelhaus in Angriff genommen. Eine weitere umfangreiche Herausforderung wird in Buschhausen die Modernisierung von 5 Mehrfamilienhäuser auf der Lindnerstraße 221 bis 229. Hier werden wir neben der Dämmung der Fassade, des Dachs und der Kellerdecke auch neue große Balkone anbringen und die Fassadenfläche mit Vollklinker verkleiden.
Unser Neubau wird uns natürlich auch über das Jahr 2019 hinaus beschäftigen. In Schmachtendorf haben wir letztmalig 2002 vier Mehrfamilienhäuser mit 26 qualitativen Wohnungen gebaut. Es verblieb für einen weiteren Bauabschnitt ein Teil des Grundstückes. Diesen Teil werden wir nun mit weiteren dreizehn Wohneinheiten bebauen, wobei hier die gleichen Qualitäten wie bei unserem Neubauprojekt “Wohnen im Alsfeld” angestrebt sind. Die Fertigstellung ist für Ende 2020 geplant.
Auch aufgrund des Umweltschutzgedankens werden wir erstmals die Wärmeversorgung über eine Luftwärmepumpe betreiben.
Die Neugestaltung der Außenanlage wird nicht im Bereich des Neubaus enden, sondern die Bestandsbauten Am Dunkelschlag/Eichsfeldstraße sollen voll mit einbezogen werden und die Mieter einen qualitativen Vorteil dadurch erhalten.