Unsere Sterkrader

Kooperation mit der Polizei Oberhausen

Gemeinsame Vorsorge gegen Einbrüche

 

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Oberhausener Wohnungsunternehmen haben wir mit der Polizei Oberhausen eine Kooperationsvereinbarung zum Thema „Einbruchschutz“ abgeschlossen.

 Unsere technischen Mitarbeiter nehmen regelmäßig an einem „runden Tisch“ bei der Polizei zu diesem Thema teil, lassen sich über aktuelle Zahlen und Fakten über die Einbrüche in Oberhausen informieren und bringen sich regelmäßig auf den neusten Stand der Technik zur Vorbeugung.

So haben wir zum Beispiel auch den Neubau „Wohnen im Alsfeld“ vorab mit Herrn Dirk Schmidt, Technischer Berater der Kriminalprävention der Oberhausener Polizei begutachtet und entsprechende vorbeugende Sicherungsmaßnahmen umgesetzt.

Aber auch bei Einbau neuer Fenster und Türen lassen wir seitdem den Einbruchschutz nicht außer Betracht und bauen z.B. bei Fenstern sogenannte „Pilzkopfverriegelungen“ ein.

Sicherlich kann nicht jeder Einbruch verhindert werden, aber wir versuchen durch Beratung unserer Mieter/innen die Sensibilität dieses Themas zu erhöhen und durch kleinere bauliche Maßnahmen eine Vorbeugung zu treffen.

Die Polizei bittet zudem aktiv mit der Aktion „Riegel vor - Sicher Leben in Oberhausen“, die Bürger um Mithilfe. Wenn Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge sehen, wählen Sie direkt die 110“, rät Dirk Schmidt. So kann die Polizei schnell reagieren, auch wenn sich der Verdacht mal nicht bestätigt. Andernfalls verschwinden die oft überörtlich aktiven und mobilen Einbrecher schnell. Durch die vorgenannte Aktion haben bereits einige Oberhausener dazu beigetragen, dass ganze Einbrecherbanden dingfest gemacht werden konnten.

Einige Mieterinnen oder Mieter haben zudem bereits das Angebot der Polizei Oberhausen in Anspruch genommen und sich in den eigenen vier Wänden durch die technischen Berater der Polizei Oberhausen über Einbruchschutzmaßnahmen beraten zu lassen. Nicht immer kosten kleinere Vorbeugungen gegen Einbrüche zwingend viel Geld.
 

Nutzen Sie auch die Gelegenheit:

 

Kriminalprävention, Havensteinstraße 27, 46045 Oberhausen
Tel.: 826-4511
E-Mail: kriminalpraevention.oberhausen@polizei.nrw.de

 

Dort können Interessierte einen Termin für eine Beratung vor Ort oder Zuhause vereinbaren, oder sich erklären lassen, wie sie Adressen der Sicherheitsfirmen finden.

 

Link zur Polizei Oberhausen, Kriminalprävention

Link zur Aktion „Riegel vor“